Die Künstler*innen der galerie-stiz

Patricia Hell

Malerei

Patricia Hell, geb. 1958

Kunst-und Philosophiestudium an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Abschluss mit erstem und 1991 mit zweitem Staatsexamen.

Hauptsächlich freischaffende Tätigkeit als Bildende Künstlerin mit zahlreichen Ausstellungen im In-und Ausland

Patricia Hell, Portrait

PATRICIA HELL

Pappeln im Wind
2014, Tuschezeichnung
125 x 125 x 4,5 cm
Preis: 4200 Euro
Bildnummer: 900
Kaufoption >>
Sehstück fifties
2016, Malerei auf original 50iger Jahre Hawaii-Hemd
23,3 x 33,3 x 6,6 cm
Preis: 900 Euro
Bildnummer: 901
Kaufoption >>
Sehstück Mainufer II
2016, Malerei auf Fotoprint
23,3 x 33,3 x 6,6 cm
Preis: 900 Euro
Bildnummer: 902
Kaufoption >>
Sehstück Badende
2014, Ölmalerei auf Leinwand und mfd-Platte
23,3 x 33,3 x 6,6 cm
Preis: 900 Euro
Bildnummer: 907
Kaufoption >>
Shark
2016, Tuschezeichnung
120 x 140 cm
Preis: 3600 Euro
Bildnummer: 903
Kaufoption >>
Aquaresk
2012, Ölmalerei auf Leinwand und mfd-Platte
100 x 100 x 5 cm
Preis: 3600 Euro
Bildnummer: 904
Kaufoption >>
Dschinn
2012, Ölmalerei auf Leinwand und mfd-Platte
100 x 100 x 5 cm
Preis: 3600 Euro
Bildnummer: 905
Kaufoption >>
Himmel über Mombach
2008, Ölmalerei auf Leinwand und mfd-Platte
100 x 100 x 5 cm
Preis: 3600 Euro
Bildnummer: 906
Kaufoption >>
Berg V
2020, Tuschezeichnung
100x100x5 cm
Preis: 3400 Euro
Bildnummer: 907
Kaufoption >>

Ausstellungen (Auswahl)

2020  “Koblenzer Kunstsalon”  Mehrkunst e.V.  im Haus Metternich

2016  “Museumsnacht Koblenz”  Galerie Krüger Corporate Art

2015  Galerie pack of patches,  Ausstellung zur „Fanweek“, Jena

2015 “SAMPELT” Galerie Krüger Corporate Art , Koblenz (E)*

2015  Ausstellung zum 7. Kunstpreis der Museumsgesellschaft Ettlingen e. V.

2013  ARTraumBERLIN, Berlin

2013  “Galerie Krüger  Koblenz” (E)*

2011  Kunstverein “Install“ Bad Kreuznach e.V. (E)*

2009  Kunstverein Eisenturm Mainz e. V. (E)*

2008  Tuchfabrik Trier, 6 x Neu, Trier

2007 Kunstverein  G.B. Kunst e.V.,Galerie Palais Walderdorff, Trier (E)*

2005  3 x Klingeln, Kunstaktion  in Mainz

2005  Bellevuesaal Wiesbaden / 100 Werke für Sri Lanka

2004  Kunsthaus Wiesbaden / Basarland (Kurze Nacht der Museen)

 

Landesförderpreis für Bildende Kunst, Rheinland-Pfalz 1986

Förderatelier der Stadt Mainz (Atelierhaus Waggonfabrik 1999-09)

Katalogstipendium des Landes Rheinland-Pfalz 2007.

* (E) Einzelausstellung

 

Ich arbeite prozessorientiert, mit unterschiedlichen  Materialien und Techniken. Dabei erfinde ich bildnerische Ordnungen, aus denen heraus sich mein Werk formt.

Vor ein paar Jahren entwickelte ich, aus einer reinen Farbmalerei heraus, die Reihe „Farbrauschen“. Aus der Farbmaterie formten sich, nach und nach, stimmungsvolle Landschaftsbilder. Daraus entstanden später die „Sehstücke”, eine Kombination aus Fotografie und Malerei: kleinformatige Landschaftsbühnen, auf denen fotorealistische Figuren agieren.

Malerei:

Ich forme meine Malerei aus der Farbmaterie heraus, mit Pinsel, Spachtel und manchmal auch mit den Händen. Dann fühle ich mich mit der Atmosphäre einer Landschaft besonders verbunden.
Manchmal zerstöre ich eine meiner gemalten Landschaften, indem ich die Farbe herunterschleife. Dann arbeite ich ausschließlich mit der Anmut, der Erinnerung an Landschaft, die schemenhaft zurückbleibt und Raum für Neues öffnet.

Meine Motive ergeben sich aus Realität, Traum, Erfahrung und Assoziation.

Zeichnung:

Meine Zeichnungen sind Klangstrukturen. Ich möchte das Atmosphärische darstellen, das über das rein Abbildende hinausgeht. Ausdruck, Form und Stimmung einer Landschaft prägen spezielle „Muster“ Entsprechend den jeweiligen „Landschaftsmustern“ entwickle ich zeichnerische Strukturen. Durch das übereinander legen zahlreicher, teils farbiger Strukturen, wirkt die Bildoberfläche fast holografisch.