Abstrakte Kunst

abstrakte Kunst online kaufen | galerie-stiz zeigt auch abstrakte Kunst

Die abstrakte Kunst ist eine Kunstrichtung, welche nach 1900 in Erscheinung trat, diese Kunstrichtung können Sie auch  in der galerie-stiz sehen. Bilder haben es im allgemeinen mit ungegenständlichen, abstrakten Formen und Farben zu tun. Aber auch mit gegenständlichen, mit Personen und Dingen der Welt. Das figurative Bild schließt Abstraktion mit ein; es ist wie jedes gute Bild aus überlegter Anschauung entstanden, sonst wäre es kein Bild, sondern unkünstlerischer Naturalismus.

 

Auch abstrakte Kunst können Sie in der galerie-stiz online unkompliziert kaufen.
Alle Exponate sind Orginale direkt vom Künstler.

Bild von Künstlerin der galerie-stiz

Petra Klos, Auf der Suche, 2019, 80 x 80 cm

Sie finden in der galerie-stiz eine große Auswahl an figurativen und abstrakten Bildern.

 

Paul Klee

Die Quadratbilder von Paul Klee (abstrakte Kunst) gehören zu den bedeutenden abstrakten Schöpfungen dieses Malers und der gesamten abstrakten Malerei. Klee war ganz im Gegensatz zu Kandinsky kein Künstler der logischen Konstruktion, sondern des bildnerischen Denkens  und der Intuition.

 

Wassily Kandinsky, (abstrakte Kunst)

Wassily Kandinsky wird  gemeinhin als der erste rein abstrakte Maler angesehen. Er schuf in den 1910er und 1920er Jahren mit seiner abstrakten Kunst bahnbrechende Werke.

Man suchte nach dem ersten abstrakten Bild und es war zur begehrtesten Trophäe aufgestiegen: um die Antwort wurde noch gerungen. Es war Kandinsky nicht bewusst, dass eine schwedische Malerin in ihrem Stockholmer Atelier bereits 1906 ihr erstes abstraktes Bild gemalt hatte. Noch mehr: Hilma af Klint hatte dieselben Wege wie Kandinsky beschritten, die zur Abstraktion führten. Beide Künstler, ohne voneinander zu wissen, befuhren über lange Strecken parallele Gleise in der abstrakten Kunst. Nur: Hilma af Klint kam vor Kandinsky an.

 

 

Bild von Künstler der galerie-stiz in moderner Kunstgalerie

 

galerie-stiz, Frank Hellkamp, White 1, 2018

 

 

Hilma af Klint (abstrakte und anfangs auch figurative Malerin)

Wer war Hilma af Klint?
Im Leben der Künstlerin gab es Fügungen, die af Klint ermöglichten, ihr außergewöhnliches Talent ausleben zu können. Sie, die Tochter eines Admirals, wurde 1862 in Schweden geboren, dem Land, das vor Deutschland Frankreich Italien Frauen zum Kunststudium zuließ, so dass sie 1882 an der Kunstakademie in Stockholm zu studieren begann. Fünf Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss arbeitete sie in einem Atelier Stockholms und malte auch Landschaften und Portraits.

Die Bedeutung der Abstraktion für die Kunstgeschichte stellte sich erst später heraus. Eine Ausstellung eröffnete 1936 im Museum of Modern Art in New York unter dem Titel „Cubism and Abstract Art“. Der Titel des Katalogs zeigte, dass die Kunstgeschichte in der abstrakten Malerei gipfelte und endete. Dieses scheint heute zu einseitig. Die Vielfalt der Kunst des 20. Jahrhunderts ist auch ein Gewinn, gleichgültig ob gegenständlich oder abstrakt. Wir schätzen jedoch die Abstraktion als eine Freiheit des Ausdrucks, die wir nicht missen möchten. Hilma af Klint entdeckte sie 1906.

 

 

Bilder von Künstlerin der galerie-stiz

Petra Klos, Rot ist Trumpf, 2020, 100 x 70 cm

abstrakte Kunst
Auch finden Sie in der galerie-stiz eine sehr gute Beratung.

 

Abstrakter Expressionismus

Eine der wichtigsten Stilrichtungen der abstrakten Kunst ist der abstrakte Expressionismus. Um zu verstehen, welche Merkmale diese Stilrichtung auszeichnen, sollten Sie sich zunächst vor Augen führen, was mit dem Begriff „abstrakt“ eigentlich genau gemeint ist. Abstrakte Kunst zeichnet sich dadurch aus, dass der Künstler sich bewusst gegen eine naturalistische Darstellung entscheidet und den jeweiligen Gegenstand stattdessen durch bestimmte Methoden abstrahiert.

Farbfeldmalerei

In Nordamerika entsteht erstmals eine Kunstrichtung speziell in den USA. Ab ca. 1940 entwickelte sich Action-Painting und Farbfeldmalerei, womit das Gegenständliche endgültig überwunden zu sein scheint. Da wird Farbe mit Eimern auf den Untergrund gegossen, der nicht immer Leinwand sein muss. Da wird mit den Fingern statt mit Pinsel oder Spachtel „gemalt“ .

Der Farbauftrag kann so dick werden, dass das „Bild“ eher als Relief bzw. Halbrelief erscheint. Die Bewegung, deren Vertreter Marc Tobey und Jackson Pollock sein dürften, verbreitet sich von Amerika aus nach Europa. Aufhalten lässt sich nicht. Sie wird zeitweise als „unamerikanisch“ gebrandmarkt. Die Maltechniken wurden variiert und der Farbauftrag auf den Malgrund wurde mit Pinseln, Spachteln, mit der Handfläche, mit Hilfe von durchlöcherten Behältern oder Eimern vollzogen.

 

Roswitha Schumacher-Kuckelkorn, Abstrakt, bunt, 2014, 60 x 40 cm

abstrakte Kunst
Sie können sowohl in der galerie-stiz, als auch online Bilder von ausgezeichneter Qualität bei uns kaufen. Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie gerne. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. (0173 8356046)

 

 

Frank Hellkamp, Die Nacht
abstaktes Bild von Künstler der galerie-stiz